Alter Dorfkrug Staffelde
Unsere Kutschen

Postkutsche

Postkutsche

 

Postkutschen wurden in früheren Zeiten zur Beförderung von Postsendungen („Lastenpost“) und zahlenden Fahrgästen eingesetzt.

Sie boten Platz für 10 Personen sowie für den Kutscher und einem Beifahrer. In der Regel wurden die Postkutschen vierspännig gefahren; auf dem vorderen linken Pferd (Sattelpferd) ritt zuweilen ein Begleiter, um die vorderen Pferde besser zu kontrollieren.
Die Reisegeschwindigkeit der Postkutsche wurde durch den Straßenbau von etwa 2 km pro Stunde im Jahr 1700 auf etwa 10 km/h im Jahr 1850 gesteigert. Eine Kutsche konnte damals an einem Tag bisweilen über 100 Kilometer zurücklegen (Schnellpost).
Die abgebildete Kutsche ist ein Neubau aus dem Jahr 2012 und entspricht einem Modell aus dem Jahr 1850.

 

GlaslandauerIMG_1544

 

Der Glaslandauer ist eines der elegantesten Kutschenmodelle. Entstanden ist diese Kutschenform im 18. Jahrhundert. Die abgebildete Kutsche ist aber ein Neubau aus dem Jahr 2012. Bei schönem Wetter kann man das ledernde Klappverdeck mit wenigen Handgriffen öffnen.

Die Kutsche bot in früheren Zeiten Platz für vier Herrschaften. Sie wurde von einem Kutscher in Livree und einem Beifahrer chauffiert. Daneben gab es im hinteren Bereich zwei Sitze für die Bediensteten („Grooms“).

 

Kremser

 

Seit 2017 zählt auch ein geräumiger "Postkremser" zu unserem Kutschenbestand. Auf dem extra für unsere Zwecke angefertigten Neuwagen haben ca. 18 Personen Platz - ideal also für größere Gruppen-, Familien- oder Betriebsausflüge. Zudem bietet der Kremser einen barrierefreien Zugang und einen Rollstuhlplatz. Durch die Komplettüberdachung und die abnehmbaren Seitenwände bringt eine Fahrt mit dem Kremser bei Wind und Wetter Spaß.

 

 

 

Haben Sie Interesse an einer Fahrt mit einer unserer Kutschen?

Für weitere Informationen und Anfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:

Tel.: 033055-239167

E-Mail: kutschfahrten@alter-dorfkrug-staffelde.de