Alter Dorfkrug Staffelde
1945 bis 1989

Zu DDR-Zeiten wurde der Giebel des Alten Dorfkruges mit großem Aufwand von den damaligen Inhabern restauriert; die Fachwerk-Außenmauern des restlichen Gebäudes wurden aber durch ein Schwerbeton-Mauerwerk ersetzt. Die lange Tradition, im Saal Feste zu feiern und Tanzveranstaltungen durchzuführen, wurde fortgesetzt. Das Haus hat viele private Feiern – Taufen, Konfirmationen und Jugendweihen, Hochzeiten, Jubiläen – gesehen, und auch das in Staffelde regelmäßig öffentlich gefeierte Pfingstfest wurde traditionell mit einem Tanz im Alten Dorfkrug beendet. Darüber hinaus gab es Feste zum 1. Mai, Jugendtanzveranstaltungen, Frauentagsfeiern, Silvesterfeiern und vieles mehr. Der Alte Dorfkrug war stets ein Ort, wo man sich traf und Neues erfuhr, wo man tanzte und sich amüsierte.